Island – Reykjavik: Prikið

Sehr sehr leckeres bodenständiges Essen zum – für isländische Verhältnisse – kleinen Preis bietet das Prikið im Herzen Reykjaviks (Hier geht’s zur offiziellen Website des Cafés/Restaurants).

Food Porn vom Feinsten: Der Fischburger im Prikid.
Food Porn vom Feinsten: Der Fischburger im Prikid.

Auch feiern lässt sich hart und gut, wie das folgende Video veranschaulicht:

Island – Reykjavik: Penismuseum

Das Penis-/Phallusmuseum in Reykjavik beschäftigt sich mit Phalli. Penissen. Pimmeln. Schwänzen. Dödeln. Schniedeln. Schniedelwutzen (oder Schniedelwützen?). Da dreht sich alles um Wiener, Würstel, Lümmel, den Kleinen Mann, den Großen Mann, da geht’s um den Joystick, die Rute, den Schwengel, den Riemen, den Bengel, das Dritte Bein, das Gemächt, den Pippimann und den Langen Lulatsch. Das Phallusmuseum macht Spaß, weil dort allzu vieles fingiert ist. So bekunden deutsche Spender ihre Verbundenheit mit dem Museum durch eine amtlich zertifizierte Urkunde – und am Schluss des Rundgangs durch die Ausstellung wartet das größte Geheimnis des Penismuseums auf seine Enthüllung.

Ein recht gebogener Penis
Ein recht gebogener Penis
Und noch ein Penis (Walpenis)
Und noch ein Penis (Walpenis)
Noch mehr Penisse
Noch mehr Penisse

Island – Reykjavik: Sólfar (Sonnenfahrt)

Ganz klar, dass das, was so schön in der Sonne glitzert und glänzt – Reiseliteratur und „Tripadvisor“ zufolge – zu den „Top-Sehenswürdigkeiten“ und „meistfotografierten Kunstwerken“ (wikipedia) in Reykjavik gehören muss: Jón Gunnar Árnasons 1986 angefertigte Skulptur „Sólfar“ („Sonnenfahrt“) fokussiert den Blick auf das Meer und in die Ferne und ist ein schöner Startpunkt für eine gemütliche Wanderung zum alten Hafen Reykjaviks.

Skulptur Sólfar ("Sonnenfahrt")
Skulptur Sólfar („Sonnenfahrt“)

Island – Reykjavik: Kunstwerke und -objekte

In Reykjavik stehen allerlei wundersame Kunstwerke und -objekte herum, unter zahlreichen anderen jener Mann mit beachtlichem Betonkopf unmittelbar am See Tjörnin

 

Reykjavik: Mann mit Betonkopf
Reykjavik: Mann mit Betonkopf

Oder die Glaskörper in einer der Einkaufs- und Bummelstraßen in der Innenstadt Reykjaviks:

Reykjavik: Glaskörper
Reykjavik: Glaskörper
Reykjavik: Glaskörper 02
Reykjavik: Glaskörper 02
Reykjavik: Glaskörper 03
Reykjavik: Glaskörper 03

 

 

Island – Reykjavik: Hallgrímskirkja

Die Hallgrímskirkja in Islands Hauptstadt Reykjavik ist mehr als 70 Meter hoch, wurde Mitte der 1980er Jahre eingeweiht und lässt sich aufgrund ihres beeindruckenden Äußeren als Wahrzeichen der Stadt vorstellen (auch wenn sich das schöne Äußere auf den folgenden Photos eifrig gegen den wolkenverhangenen Sommerhimmel behaupten muss…).

Hallgrímskirkja
Hallgrímskirkja

 

Front der Hallgrímskirkja aus der Nähe
Front der Hallgrímskirkja aus der Nähe