Island – Gullfoss

Wenige Fahrminuten vom Geothermalgebiet Haukadalur entfernt, wälzen sich ungeheure Wassermengen den Gullfoss („gull“, Gold; „foss“, Fall) herunter. Zwar kann’s hier aufgrund des unmittelbar angrenzenden Parkplatzes und der regelmäßig eintreffenden Reisebusse ein wenig voll werden, für die eifrig flitzende Menschenmenge (offenbar scheint ein hoher Zeitdruck zu bestehen?) entschädigt der Gullfoss jedoch mit wunderschönem Ausblick und malerischem Regenbogen – und lässt es sich am Wasserfall wunderbar picknicken.

Der Gullfoss. Mit Regenbogen.
Der Gullfoss. Mit Regenbogen.

Island – Gullfoss

Island – Großer Geysir

Als Namensgeber aller Geysire – der Begriff „Geysir“ ist dem isländischen gjósa (hervorsprudeln) entlehnt – hat sich der Große Geysir ein wenig zur Ruhe gesetzt.  Bis 1915 brach der Geysir noch regelmäßig aus; wenig später setzte sich der Große Geysir zur Ruhe, um in nachfolgenden Jahren nur noch ab und an eine dampfende Wassersäule emporzuschießen. Wurde der Geysir in den 1970er Jahren „mit vielen Kilo Schmierseife zum Ausbrechen gebracht“, wie wikipedia zu berichten weiß, so ist der Große Geysir seit einem Erdbeben im Jahr 2000 wieder von Zeit zu Zeit aktiv.

Der Große Geysir
Der Große Geysir

Island – Geysir Strokkur

Am Strokkur lassen sich wunderbare „Vorher-Nachher“-Aufnahmen machen: Vorher stehste da, mutig die Arme in die Hüften gestemmt, und fragst Dich, was das viele Wasser auf dem Boden zu bedeuten hat:

strokkur_pre

Und nachher denkste Dir „Mein lieber Scholli!“:

strokkur_after

Im regelmäßigen Abstand von wenigen Minuten bringt der Geysir „Strokkur“ eine äußerst heiße Wassersäule hervor, die mitunter mehr als 30 Meter hoch sein kann:

Ein Ausbruch des Strokkur
Ein Ausbruch des Strokkur

strokkur_ausbruch-02

Island – Die Goldene Rundfahrt (Golden Circle)

Nach einem Tag und zwei Nächten in Reykjavik ist die „Goldene Rundfahrt“ bzw. der „Golden Circle“ eine wunderfeine Sache, um sich den wunderschönen Landschaften und natürlichen Kuriositäten Islands im Rahmen eines gemütlichen Tagesausfluges anzunähern. Los geht’s (z.B.) von Reykjavik aus auf sehr gut ausgebauten Straßen in Richtung Hveragerði, das die größte zusammenhängende Gewächshausfläche Islands beherbergt. Der Ort ist auf den ersten Blick nicht unbedingt schön, bietet aber einen großen und für isländische Verhältnisse günstigen Supermarkt, in dem sich Proviant für den Tagesausflug einkaufen lässt. Anschließend geht’s weiter zum Geothermalgebiet Haukadalur mit seiner Thermalquelle Blesi, dem Geysir Strokkur und dem Großen Geysir, danach zum Wasserfall Gulfoss und schließlich zur Thing-Stätte Þingvellir.

Wunderschöne Landschaft. Irgendwo, unterwegs auf dem "Golden Circle".
Wunderschöne Landschaft. Irgendwo, unterwegs auf dem „Golden Circle“.