Das Penis-/Phallusmuseum in Reykjavik beschäftigt sich mit Phalli. Penissen. Pimmeln. Schwänzen. Dödeln. Schniedeln. Schniedelwutzen (oder Schniedelwützen?). Da dreht sich alles um Wiener, Würstel, Lümmel, den Kleinen Mann, den Großen Mann, da geht’s um den Joystick, die Rute, den Schwengel, den Riemen, den Bengel, das Dritte Bein, das Gemächt, den Pippimann und den Langen Lulatsch. Das Phallusmuseum macht Spaß, weil dort allzu vieles fingiert ist. So bekunden deutsche Spender ihre Verbundenheit mit dem Museum durch eine amtlich zertifizierte Urkunde – und am Schluss des Rundgangs durch die Ausstellung wartet das größte Geheimnis des Penismuseums auf seine Enthüllung.

Ein recht gebogener Penis
Ein recht gebogener Penis
Und noch ein Penis (Walpenis)
Und noch ein Penis (Walpenis)
Noch mehr Penisse
Noch mehr Penisse

Das könnte dich auch interessieren...

Published by Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.